Wunderbarer Waldweihnachtsmarkt in Grafenbuch

Ein voller Erfolg war der 3. Grafenbucher Waldweihnachstmarkt am ersten Adventswochenende.

Knapp 1000 Besucher schätzen die Veranstalter, haben das Übernachtungshaus der Evang. Jugend im Dekanat Hersbruck am Samstag besucht. Die kleinen Besucher vergnügten sich beim Ponyreiten oder Kinderbasteln. Die Märchenerzählerin beeindruckte die Zuhörer und der Nikolaus, der dieses Jahr etwas früher dran war, hatte für jedes Kind ein kleines Geschenk. Die älteren Besucher erfreuten sich über die schönen Geschenke, die sie an den Kleinkunstständen erwerben konnten. Glühwein und Punsch, sowie Lager- und Schwedenfeuer wärmten bei winterlichen Temperaturen alle Besucher auf. Wem es dann doch zu kalt wurde, der konnte sich im Haus bei Kaffee und Kuchen aufwärmen. Richtig gemütlich wurde es dann mit Beginn der Dämmerung, als die vielen Lichter das alte Forsthaus im Grafenbucher Wald hell erscheinen ließen. Musikalisch wurde der Tag von der Marching Band aus Lauf und dem Projektposaunenchor der Evangelischen Jugend „Grafenbuch and Friends“ unter der Leitung von Christiane Polster ausgeschmückt. Den gelungenen Abschluss des Marktes bildet eine beeindruckende Feuerschow der Gruppe Fortes-Homines-Ignis. Die Veranstalter, die Evangelische Jugend aus den Dekanaten Altdorf, Hersbruck und Neumarkt und die Evangelische Landjugend KV Hersbruck/Sulzbach zeigten sich hoch erfreut über den gelungen Tag und werden 2020 wieder den Waldweihnachtsmarkt in Grafenbuch ausrichten.